Bildung

Der zweitgrößte Posten im Staatshaushalt ist für Bildung reserviert. Saudi-Arabien gibt 8,8% seines Bruttoinlandsprodukts für Bildung aus – verglichen mit dem weltweiten Durchschnitt von 4,6% entspricht das fast dem Doppelten des globalen Durchschnitts.

Großartige Erfolge in den letzten Jahren

Als Saudi-Arabien 1932 als Staat gegründet wurde, beschränkte sich die Ausbildung größtenteils auf den Unterricht einiger Auserwählter an islamischen Schulen. Heute steht die öffentliche Bildung – von der Grundschule bis zum College – jedem saudischen Bürger offen.

Das saudi-arabische Bildungssystem umfasst über fünfzig öffentliche und private Universitäten, von denen weitere geplant sind. rund 30.000 Schulen; und eine große Anzahl von Hochschulen und anderen Institutionen. Das System steht allen Bürgern offen und bietet Schülern kostenlose Bildung, Bücher und Gesundheitsdienste.

Während das Studium des Islam weiterhin einen zentralen Aspekt einnimmt, bietet das moderne saudische Bildungssystem auch qualitativ hochwertigen Unterricht in verschiedenen Bereichen der Künste und Wissenschaften. Diese Vielfalt hilft dem Königreich, seine Bürger auf das Leben und Arbeiten in einer globalen Wirtschaft vorzubereiten.

Bildungsministerium

Vision:
Das Bildungsministerium ist bestrebt, ein außergewöhnliches Bildungssystem zu schaffen, das eine global wettbewerbsfähige wissensbasierte Gemeinschaft erschafft.

Mission:
Bildung für alle in einem angemessenen Bildungsumfeld im Rahmen der Bildungspolitik des Königreichs anzubieten.

Das Bildungsministerium ist bestrebt:
Die Qualität der Bildungsabschlüsse zu erhöhen.

Die Effektivität der wissenschaftlichen Forschung zu steigern.

Kreativität und Innovation zu fördern.

Eine solide Gemeinschaft zu formen.

Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schüler zu fördern.

Der Beginn allgemeinbildender Schulen:

1925 – Einrichtung der „Direktion des Wissens“ als Eckpfeiler des Bildungssystems für Jungen
1927 – Einrichtung eines „Wissensrat“ mit dem Ziel, ein kontrolliertes Bildungssystem zur in der Region Hijaz zu entwickeln. Gestartet wurde die Initiative mit vier Schulen, die sich schnell auf eine Anzahl von 323 erhöhte.

1951 – Das Wissensministerium wurde während der Regierung von König Saud Bin AbdulAziz Al Saud gegründet. Es sollte die staatliche Bildungspolitik in Grund- und weiterführenden Schulen überwachen. Der spätere König Fahd Bin AbdulAziz Al Saud war der erste Bildungsminister.

1960 – Unter König Faisal Bin AbdulAziz Al Saud wurde ein Rektorat für Mädchenbildung mit einem Budget von 4,4 Mio. USD eingerichtet. Ursprünglich war die Präsidentschaft für 15 Grundschulen und eine Ausbildungsstätte für Lehrerinnen zuständig. Den Vorsitz hatte Shaikh AbdulAziz Nasser Al Rashid.

2002 – Per königlichem Dekret wurde das Rektorat für Mädchenbildung dem Wissensministerium angegliedert. Dr. Khedr Al Qurashi wurde zum Vizeminister für Mädchenbildung ernannt.

2003 – Wissensministerium wird in Bildungsministerium umbenannt.

Die Anfänge von Hochschulbildung:

1975 – Das Bildungsministerium (Hochschulministerium) wurde eingerichtet, um die Hochschulpolitik des Königreichs umzusetzen.

Von Anfang an wurde die Hochschulbildung von der Regierung in großem Umfang unterstützt. Neue Universitäten wurden gegründet, wissenschaftliche und angewandte Hochschulen eröffnet und enorme Mittel in Budgets für die Hochschulbildung bereitgestellt. Die Zahl der Hochschuleinrichtungen im Königreich beträgt 30 staatliche Universitäten, 10 private Universitäten und 41 private Hochschulen .

Diese Universitäten und Hochschulen haben wissenschaftliche und technische Hauptfächer in verschiedenen Bereichen. Das Bildungsministerium (Hochschulministerium) hat auch moderne Ansätze für die wissenschaftliche Forschung und die zukünftige Planung übernommen.

Zusammenschluss der Ministerien (Bildung und Hochschulbildung):

2015 – Die Ministerien für Bildung und Hochschulbildung wurden zu einer Einheit zusammengefasst, dem Bildungsministerium. Nach der Fusion wurde SE Dr. Azzam Mohammed Al Dakhil zum ersten Bildungsminister ernannt.

Top Universitäten in Saudi-Arabien

Die Hochschulbildung ist in den meisten Bereichen zügig vorangekommen, und es sind 30 staatliche Hochschulen mit hohem Aufnahmevermögen registriert. Diese Universitäten sind geografisch auf die verschiedenen Regionen der KSA verteilt. Alle diese Universitäten sind mit dem Bildungsministerium verbunden, genießen jedoch eine große administrative und akademische Autonomie.

Nur eine Auswahl:

King Saud University
Die King Saud University, früher als Universität von Riad bekannt, gilt als eine der besten Universitäten Asiens. Einige andere internationale Rankings zeigen, dass es auch in der gesamten arabischen Welt das Beste ist. Sie ist eine staatliche Universität und verfügt über einen großen Stiftungsfonds von 2,7 Milliarden US-Dollar. Die KSU wurde im Jahr 1957 als erste Universität des Königreichs gegründet. Im Moment studieren ca 65000 Studenten an der KSU.

King Fahd University of Petroleum and Minerals
Die staatliche Universität wird regelmäßig in die Liste der drei besten Universitäten der arabischen Welt aufgenommen. Die Universität mit Sitz in Dhahran wurde ursprünglich als Bildungseinrichtung gegründet, um hochrangige Kenntnisse über Erdöl und Mineralien zu vermitteln, die die wertvollsten natürlichen Ressourcen des Königreichs sind. Heute sind die Ingenieur- und Wissenschaftsprogramme der KFUPM weltweit bekannt und die Auswahlkriterien gehören zu den schwierigsten im ganzen Königreich.

King Abdulaziz University
Sie wurde im Jahr 1967 von einer Gruppe von Geschäftsleuten als private Universität gegründet. 1974 wurde es jedoch in eine öffentliche Universität umgewandelt und eine beträchtliche Stiftung wurde dafür gegründet. Die KAU ist Teil der Port-City University League, einer internationalen Liga von Universitäten, die in Hafenstädte auf der ganzen Welt angesiedelt sind. Die Universität belegt durchweg einen Platz unter den 300 besten Universitäten der Welt und schneidet bei den Kriterien für den internationalen Ausblick mit Bestnoten ab.


King Abdullah University of Science and Technology
Obwohl die KAUST die jüngste Universität auf der Liste ist, die erst 2009 gegründet wurde, hat sie es geschafft, Horden internationaler Studenten aus über 60 verschiedenen Ländern anzuziehen. Mit einem Stiftungsvermögen von 10 Milliarden US-Dollar verfügt sie über eines der größten Stiftungsvermögen der Welt. Sie ist dabei konsequent in der Weltrangliste der Universitäten aufgestiegen.